Schule auf Finnisch

WvO-Austauschgruppe besuchte Partnerschule in Helsinki

Wie in den vergangenen Jahren gab es auch in diesem Jahr einen Austausch mit unserer Partnerschule in Finnland. Zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 nahmen daran teil und wurden von den Lehrkräften Ulrike Stahl-Matena und Sascha Schulze, mittlerweile routinierte Finnland-Reisende, begleitet. Schülerin Marlene Wege berichtet:

Für einige war es der erste Flug, aber alle kamen gesund und munter in Helsinki an. Die Vorfreude, endlich unsere Austauschpartner persönlich kennen zu lernen, war groß. Als wir aus dem Flughafen kamen, waren diese auch schon direkt da und man hörte nur noch fröhliche Stimmen, die durcheinanderquatschten. An diesem Sonntag gab es kein weiteres offizielles Programm, doch nachdem wir unsere Gastfamilien kennengelernt hatten, trafen wir uns mit fast allen Austauschschülern in einem Kaufhaus. Dort gab es erstmal eine kleine Stärkung und anschließend erkundeten wir gemeinsam etwas die Umgebung.

Am Montag konnten wir einen Einblick in das finnische Schulsystem erhalten, welches teils ganz anders ist als unseres, zum Beispiel hat jeder Schüler seinen Laptop dabei und darauf wird alles geschrieben, sogar Vokabeltests und auch einen Taschenrechner haben sie darauf. Mittags waren wir im Zoo und hatten dort Zeit, uns frei zu bewegen.

Dienstag stand direkt morgens eine Besichtigung in der Schokoladenfabrik "Fazer" an und nach der Besichtigung konnten wir so viel Schokolade essen, wie wir wollten, und es gab noch ein kleines Geschenk. Am Nachmittag bekamen wir von den Schülern eine Führung durch Helsinki (mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten), welche in Form einer Schnitzeljagd geplant war.

In den folgenden Tagen besuchten wir noch das Kunstmuseum "Ateneum" und spielten Lasertag. Meine persönlichen Highlights waren zum einen der Ausflug auf die Festungsinsel Suomenlinna (Weltkulturerbe) und am Samstag das Grillen und Wandern in einem Nationalpark. Die Natur Finnlands, welche man an beiden Orten hatte, ist einfach atemberaubend schön. Man vergisst alle Sorgen und genießt einfach nur den Moment.

Der Samstag war unser letzter Tag in Helsinki, und was wäre ein Austausch ohne eine Abschiedsfeier?! Also trafen wir uns, nachdem wir uns alle frisch gemacht hatten, bei einem unserer finnischen Freunde. Es war ein sehr schöner Abschluss der Woche.

Am nächsten Morgen war es Zeit "See you soon" zu sagen. Wir waren alle etwas geknickt, schon nach Hause zu müssen und es flossen auch ein paar Tränen, aber im nächsten Jahr kommen die Finnen zu uns, auf eine weitere schöne Woche. Ich kann jedem nur empfehlen, an diesem Austausch teilzunehmen. Man lernt tolle Leute, eine andere Kultur und ein wunderschönes Land kennen, also meldet Euch für den nächsten Austausch an!

© 2017 Text: Marlene Wege, Q1
Fotos: Sascha Schulze, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)