"WvO bewegt sich – und eröffnet den neuen Fitnessbereich"

Dillenburger Gymnasium weiht seine neuen Sportgeräte ein und veranstaltet einen erfolgreichen Sponsorenlauf

Lange hatten sich Lehrkräfte und Schüler gedulden müssen, um den neu gebauten Fitnessbereich der Wilhelm-von-Oranien-Schule (WvO) Dillenburg zu Gesicht zu bekommen. Am Dienstagnachmittag war es dann schließlich soweit: In einer feierlichen Zeremonie wurde die schmucke Anlage mitsamt den modernen Sportgeräten den zahlreich erschienenen Gästen präsentiert.

Doch damit nicht genug der Bewegung an der WvO: Denn um zumindest einen Teil der Bau- und Renovierungskosten für den neuen Fitnessbereich zu refinanzieren, hatte die Fachschaft Sport unter Leitung von Oberstudienrat Stefan Heußner am Dienstagvormittag einen Sponsorenlauf unter dem Motto "WvO bewegt" organisiert, an dem fast die gesamte Schule teilnahm. Hier liefen zum einen insgesamt 975 WvO-Schüler einen knapp einen Kilometer langen Rundkurs durch Tal Tempe und zum anderen jede Menge Schweißperlen die Schläfen der Lernenden hinab. Denn bei strahlendem Sonnenschein legten die jungen Läuferinnen und Läufer insgesamt bärenstarke 4560 Runden zurück, wofür sie – pro Überquerung der Ziellinie – einen Betrag erliefen, den ihnen ihre Sponsoren (Eltern, Verwandte, Freunde, usw.) im Vorfeld zugesagt hatten und der nun an das Dillenburger Gymnasium fließen soll. Stolzes Ergebnis: Ca. 20.000 Euro dürften zusammengekommen sein, sofern alle Sponsoren ihre vorherigen Zusagen einhalten. "Das war ein richtiges Fest, was dort oben in Tal Tempe über den gesamten Vormittag zelebriert worden ist. Mit viel Eifer und tollen Anfeuerungen von allen Beteiligten. Es war eine wunderschöne Veranstaltung und hat einen Riesenspaß gemacht", lobte Schulleiter Martin Hinterlang die Veranstaltung, die nach und nach insgesamt 43 Klassen auf den Rundkurs geführt und einiges an Organisationsaufwand bedurft hatte. Das Projekt unterstützten auch zahlreiche gewerbliche Sponsoren: Hartmann Orthopädie & Sport, Sparkasse Dillenburg, Edeka Mitsch, Rewe XXL und LAUFstil (Sinn), außerdem Ambrosia Grill, Bonsels Bürotechnik, Buchhandlung Rübezahl, Eiscafé Amalfi, LBS Dillenburg und die Polizei Mittelhessen.

Nachdem die Zelte in Tal Tempe sprichwörtlich abgebaut worden und die letzten Läufer ins Ziel gestürmt waren, ging es schließlich in die Räumlichkeiten der Nassau-Oranien-Halle, in die der neue Fitnessbereich integriert worden ist. "Wo früher ein schnöder und nicht eben wohlriechender Umkleideraum der alten Turnhalle" war," so Hinterlang, "befindet sich nun ein runderneuertes Areal mit neuen Duschen, Sanitäranlagen sowie einem Zirkel an modernen Fitnessgeräten, den die Schule zum Teil vom Dillenburger Fitnessstudio Wolf beziehen konnte. Ursprünglich sei, wie Objektmanager Rico Kleiner schmunzelnd ausführte, "gar nicht geplant gewesen, so gründlich vorzugehen. Aber wenn, dann auch richtig." So seien schließlich, rechnete der Diplom-Ingenieur des Lahn-Dill-Kreises vor, "insgesamt knapp 200.000 Euro allein seitens des Kreises verbaut" worden.

Neben Jochen Reinhardt, dem für das Dillenburger Gymnasium zuständigen Dezernenten am Staatlichen Schulamt, und Kerstin Weber, der Leiterin der Bauabteilung Schulen beim LDK, hatten unter anderen auch Ernst Kandlbinder und Karola Schmid den Weg in die Oranienstadt gefunden. Ersterer ist Bürgermeister der Gemeinde Mauth, während Schmid jenen Skiverleih in Mauth-Finsterau betreibt, in dem sich die WvO-Schüler seit nunmehr elf Jahren im Rahmen ihrer "Ski Nordisch"-Exkursion mit Langlaufbrettern ausstatten. "Es ist schön, dass Sie beide – stellvertretend für unsere weiteren Sport-Kooperationspartner wie den TSV Steinbach, den TV Niederscheld und den TV Dillenburg – den Weg zu uns gefunden haben", freute sich Hinterlang über den Besuch der Delegation aus dem über 600 Kilometer entfernten Örtchen im Bayerischen Wald.

Und wie geht es nun weiter mit dem Fitnessbereich? "Fitness nimmt einen immer größeren Stellenwert ein, im Schulcurriculum wie auch im Alltagsleben. Wir prüfen noch, dass wir diese Räumlichkeiten sowohl für den Unterricht als auch für das individuelle Training von Schülern und Lehrern nutzen können", so Hinterlang, der sich abschließend noch einmal bei den Dillenburger Gymnasiasten bedankte: "Dass das hier so entstanden ist, wie wir es heute sehen, ist der tatkräftigen Unterstützung aller Sponsoren und der Energie unserer Schüler zu verdanken." Jener Energie also, die im neugebauten Fitnessbereich künftig häufiger zu sehen sein dürfte.

©2018 Text: Nico Hartung, WvO
Fotos: Nico Hartung & Markus Hoffmann (1+3), WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 
Alle Klassen und Kurse der Schule nahmen an dem Sponsorenlauf teil. 
 
Unter fachkundiger Anleitung probierte auch Bürgermeister Ernst Kandlbinder aus dem bayerischen Mauth-Finsterau als Ehrengast ein Fitnessgerät aus.
Kontrollstation: Für jede gelaufene Runde gab’s einen Stempel auf den Arm.
Die neuen Fitnessgeräte.
 
 Bei der Eröffnung des Fitnessbereichs erläuterte der zuständige Objektmanager des Schulträgers, Rico Kleiner (Mitte), die Bauplanung und -ausführung.