Trotz Gluthitze cool ins Schuljahr

Gesamtkonferenz startet aufgrund solider Vorplanungen entspannt ins neue Schuljahr 2018/19

Bei brütender Sommerhitze - von der zu hoffen ist, dass sie in der ersten Schulwoche ein wenig abkühlen möge - startete die Wilhelm-von-Oranien-Schule am Freitag, dem 3. August, mit ihrer Auftaktkonferenz ins neue Schuljahr. Im Gegensatz zu den beiden letzten Schuljahren stellt sich die Personalversorgungslage diesmal etwas entspannter dar; sogar Planstellen wurden besetzt.

Schulleiter Martin Hinterlang begrüßte Kollegium sowie Schüler- und Elternvertreter herzlich zurück aus den Sommerferien und konnte außerdem einige neue Lehrkräfte vorstellen: Simon Grebeldinger verstärkt das Kollegium in den Fächern Politik & Wirtschaft und Biologie, Elena Kuchenbecker (Englisch, Geschichte) wechselt aus dem Nachbarbundesland NRW an unsere Schule, Daniela Grosch unterrichtet in Abordnung vom Herborner Johanneum Ev. Religion und Chemie, und Laura-Maria Seißler (Englisch, Mathematik) kehrt nach einigen Jahren zu uns bzw. an ihre alte Ausbildungsschule zurück. Allen ein herzliches Willkommen und einen guten Start!

Besonders erfreulich ist, dass zum Schuljahresbeginn zwei Planstellen neu besetzt werden konnten: Ihre Ernennungsurkunden zum/r Studienrat/-rätin erhielten Cosima Scholl (Ev. Religion, Chemie) und Dr. Sebastian Jakobi (Mathematik, Informatik). Ein drittes Planstellenbesetzungsverfahren läuft derzeit noch.

Zwei weitere neue Gesichter gibt es schon jetzt bzw. ab 1. September an der WvO: Frau Jördis Nickel übernimmt die Stelle der Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) -Lehrkraft im Stundenumfang von 20 Wochenstunden. Ab Anfang nächsten Monats erhält die Schule außerdem erstmals Unterstützung durch einen eigenen Sozialpädagogen, der bereits ausgewählt wurde und sich dann vorstellen wird. Wir sind sehr dankbar für diese beiden neuen Kollegen, die uns in Fällen individuellen Förderbedarfs, der über die rein fachliche Arbeit hinausgeht, hilfreich unterstützen können!

Das Thema "Inklusion" liegt angesichts dieser Förderthemen nahe, und passend dazu referierte die Inklusionsbeauftrage Julia Schäfer-Schmitt auf der Gesamtkonferenz erste Ergebnisse aus den Planungen der sog. "Inklusiven Schulbündnisse": Schulen der Region koordinieren ihre Ressourcen und Kräfte, um Kindern ihr verbrieftes Recht auf Inklusion vor Ort möglichst optimal vorhalten zu können.

Abgesehen davon gab es bei der ersten Konferenz des Schuljahres natürlich wieder allerlei Routine abzuwickeln: Stunden- und Raumpläne, Klassen- und Kurslisten, Alarm- und Notfallpläne usw.

Nachdem Herr Dr. Peter vom Förderverein "Wilhelms Freunde" kurz die Werbetrommel gerührt und um neue Mitglieder geworben hatte, gab es noch einen kleinen Ausblick auf weitere Schuljahreshighlights: Am 18. September findet erneut ein Sponsorenlauf an der WvO zur Finanzierung des Fitnessbereichs in der Sporthalle statt. Vom 9. Bis zum 14. Oktober ist das lange geplante Musical "Catharina Dörrien - Ein Leben zwischen Liebe und Krieg" zu sehen.

©2018 Text und Fotos: M. Hoffmann

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 

 Schulleiter Martin Hinterlang (l.) und Personalratsvorsitzende Kerstin Weber (r.) gratulierten Dr. Sebastian Jakobi und Cosima Scholl zur Studienratsstelle und begrüßten BFZ-Lehrerin Jördis Nickel sowie die neuen Kollegen Laura-Maria Seißler, Daniela Grosch, Simon Grebeldinger und Elena Kuchenbecker (von links).

 

 
 
Das Schuljahr beginnt - Material liegt startklar bereit!