Schüler und Lehrer lernen gemeinsam

Kurs der Volkshochschule (VHS) zum Zehn-Finger-Tastschreiben ist Teil des Ganztagsangebots und Lehrerfortbildung zugleich

Bereits zum zweiten Mal bot die Lahn-Dill-Akademie in den PC-Räumen der Wilhelm-von-Oranien-Schule (WvO) den Zehn-Finger-Tastschreibkurs an und hat sich damit als externer Kooperationspartner des schulischen Ganztagsangebots am Gymnasium etabliert. WvO-Schülerinnen und -Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis E konnten unter der engagierten Anleitung von Sieglinde Thomas wieder in zehn Doppelstunden erlernen, wie man möglichst flink und fehlerfrei die PC-Tastatur bedient. Die Teilnahmegebühr wurde aus Mitteln des Ganztagsbudgets subventioniert, sodass die Eltern statt regulär EUR 65,- nur EUR 49,- zu bezahlen hatten.

Das Besondere an diesem Kurs: Erstmals nahmen auch WvO-Lehrkräfte teil, der somit zusätzlich als Lehrerfortbildung fungiert. Vielleicht war es am Anfang etwas ungewohnt, wenn beide, Schüler und Lehrer, die Schulbank nebeneinander drückten, aber nach Auskunft der Teilnehmer hat das sehr gut geklappt. Lehrer sind ja auch nur Menschen – irgendwie.

Am letzten Kurstag wurden die Zertifikate von Kursleiterin Sieglinde Thomas, VHS-Fachbereichsleiterin Nadine Maihack und WvO-Ganztagskoordinator Heiko Debus an die Teilnehmer verliehen, und zwar an die Schüler Sophie Bär, Anna Dittmann, Julius Enseroth, Christina Erdmann, Anna-Marie Lass und Katharina Lichtblau. Die teilnehmenden Lehrkräfte Christina Stuy und Christian Janesic erhielten ebenfalls ihre Fortbildungsbescheinigungen.

Im nächsten Schuljahr soll erneut ein Kurs angeboten werden. Interessenten wenden sich an markus.hoffmann@wvo-dbg.de.

©2018 Text & Fotos: Markus Hoffmann, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 
 
 
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses (drei fehlen auf dem Foto) mit VHS-Fachbereichsleiterin Nadine Maihack (l.), Kursleiterin Sieglinde Thomas (2.v.r.) und Ganztagskoordinator Heiko Debus (r.)