Neue SV "konstituiert" sich auf Seminar in Wilnsdorf

Die Schülervertretung der WvO im Schuljahr 2017/2018 teilt ihre Ämter ein und lernt für eine erfolgreiche Gestaltung des Schuljahres

Zwei Tage lang setzte sich die neue Schülervertretung der Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg in der CVJM-Jugendbildungsstätte in Wilnsdorf zusammen. Man organisierte und plante die Arbeit im laufenden Schuljahr.

In Begleitung der beiden Lehrer Bettina Blachnik und Fabian Kreck fuhren wir Donnerstagnachmittag in die Herberge. An diesem Tag stand vor allem das Kennenlernen auf dem Programm und zwei ausführliche und hochinteressante Vorträge. Jan Hasenkrug referierte als ehemaliger Schulsprecher über die Aufstellung einer guten Schülervertretung und welche Projekte in den vergangenen Jahren fortgeführt beziehungsweise ins Leben gerufen wurden. Insbesondere der Weihnachtsbasar habe an der WvO eine lange Tradition und sei die Möglichkeit der SV, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Nach dem ersten zweistündigen Vortrag ging es weiter mit einem praktischen Beispiel von gelingendem Schülerengagement: Florian Broda aus der Q3 präsentierte sein Projekt "Grünes Lernen", in dem Bemühungen angestellt werden, Schule so umweltfreundlich und modern wie möglich zu machen. Gerade hier entstand eine lebhafte Diskussion und die SV signalisierte Kooperationsbereitschaft bei der Unterstützung dieses wichtigen Themas. Neben einem kostenfreien Konzert einer ebenfalls tagenden Blechbläser-Gruppe beendeten wir den Tag mit einer Runde Kegeln. Bei viel Spaß konnten wir uns gerade hier besser kennenlernen und so auch einschätzen.

Freitag war für uns schließlich der Arbeitstag: Wir planten unsere Aufstellung in Bezug auf die Ämter, gingen in diesen Gruppen eine Zeit lang zusammen und bereiteten schließlich die Organisation des alljährlichen Weihnachtsbasars vor, der am Freitag, den 1. Dezember stattfinden wird. (Sowohl die Ämterverteilung als auch die eingeteilten Ansprechzeiten im SV-Raum können in Kürze auf der Homepage eingesehen werden.) Zudem diskutierten wir ausführlich, inwiefern die SV zu aktuellen Themen an der Schule Stellung bezieht. Auch in der Öffentlichkeitsarbeit wurden einige Ziele festgehalten, wie das "Comeback" des SV-Newsletters oder die Einrichtung eines Instagram-Accounts, sodass die SV dieses Schuljahr noch greifbarer für unsere Mitschüler werden kann. Nach dem abschließenden Mittagessen stand noch ein Abschlussgespräch auf der Agenda. Rundum zufrieden konnten wir die Heimreise antreten, denn das Seminar hat uns zum einen unsere anspruchsvollen Ziele noch einmal vor Augen geführt, die Arbeit wesentlich vorangetrieben, aber auch besonders das Miteinander gestärkt, weswegen wir uns alle auf die kommenden Aufgaben freuen.

©2017 Jakob Pfeifer, SV

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)