Schule im Notbetrieb / Rück-

 

kehr zum Präsenzunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nachdem die Jahrgangsstufen Q2 seit dem 27. April schon wieder Präsenzunterricht hat, starten ab 18. Mai die Klassen 5 bis E2 die Rückkehr ins Schulgebäude. Im Vordergrund muss weiterhin der Schutz der Gesundheit von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften stehen, deshalb organisieren wir zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln den Präsenzunterricht wie folgt:

Unterricht in den Jahrgangsstufen 5 bis E2

Jede Klasse wird in zwei Hälften geteilt, die dann in je einem Raum mit dem gebotenen Sicherheitsabstand und mit max. 15 Schülerinnen und Schülern unterrichtet werden können. Diese Aufteilung wird von der Klassenleitung vorgenommen und per IServ rechtzeitig mitgeteilt.

Die eine Hälfte wird in den ungeraden Kalenderwochen Präsenzunterricht haben, die andere Hälfte in der geraden Kalenderwoche. Jede Halbklasse hat pro Präsenzwoche 18 Stunden Unterricht (ein Tag 6 Stunden, drei Tage 4 Stunden), ein Wochentag ist komplett unterrichtsfrei. Außerdem wird es in der Phase der mündlichen Abiturprüfungen weitere unterrichtsfreie Tage geben. Einige Fächer fallen in diesem Notbetrieb-Stundenplan weg, andere werden um Stunden gekürzt. In Einzelfällen kann es sein, dass andere Lehrkräfte zu Einsatz kommen, welche die Klasse vorher nicht unterrichtet haben. Eine Übersicht dieses Notbetrieb-Stundenplans wird ebenfalls per IServ rechtzeitig mitgeteilt.

Die nicht in der Schule anwesende Halbklasse wird mit Wochenaufgaben für Zuhause versorgt. Auch in den Fächern, welche nicht zum Not-Stundenplan gehören, wird die fachliche Betreuung weiterhin über das Aufgabenmodul in IServ geleistet. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass alle ungefähr gleich viel Präsenzunterricht erhalten und am Ende des Schuljahres inhaltlich auf einem in etwa vergleichbaren Stand sind.

Unterricht in der Jahrgangsstufe Q2

Die Jahrgangsstufe Q2 wird weiterhin wöchentlich nach einem reduzierten Notbetrieb-Stundenplan unterrichtet, der die beiden Leistungskursfächer sowie die Grundkursfächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Politik & Wirtschaft sowie eine durchgängig belegte Naturwissenschaft enthält. Die bereits vorgenommene Einteilung der ursprünglichen Kurse in zwei Hälften (gelb und grün) bleibt bestehen. Diese werden zeitgleich in benachbarten Räumen von der Stammlehrkraft sowie einer weiteren Lehrkraft unterrichtet bzw. aufgabengeleitet betreut. Der überarbeitete Notbetrieb-Stundenplan wird der Q2 rechtzeitig per IServ mitgeteilt. Die vorgesehenen Klausurtermine bleiben bis auf weiteres bestehen. In allen anderen Grundkursen, die nicht im Präsenzunterricht enthalten sind, erfolgt weiterhin die fachliche Versorgung mit Aufgaben über IServ.

Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln

Sämtlicher Unterricht der Klassen 5 bis E2 findet für die anwesende Halbklasse in einem einzigen Raum statt, um Kontakte und Raumwechsel zu vermeiden.

In den Unterrichtsräumen stehen Papierhandttücher und Seife am Waschbecken zur Verfügung, wo dies nicht möglich ist, Desinfektionsmittel.

Für den Weg zur Schule und nach Hause sowie in den Pausen und in allen anderen Situationen, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern kurzzeitig nicht gewährleistet werden kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung verpflichtend. Dies gilt insbesondere für die Benutzung des öffentlichen Personennahverkehrs.

Alle Personen im Schulgebäude achten darauf, dass sie Abstand voneinander halten, das gilt insbesondere auf Fluren, in Treppenhäusern sowie an den Ein-/Ausgängen.

Die Pausen werden flexibel innerhalb der Unterrichtsstunden gehalten, um Stauungen in den Toilettenräumen und Pausenbereichen zu vermeiden. Die sonst üblichen Pausen nach dem Stundenende werden vom zuvor Unterrichtenden beaufsichtigt. Ggf. weisen wir für einzelne Jahrgänge separate Pausen-Aufenthaltsbereiche aus, um Kontakte zu entzerren. Der Cafeteria-Betrieb ist im Moment aus hygienischen Gründen nicht möglich, weshalb sich alle Schülerinnen und Schüler ihre Pausenverpflegung mitbringen sollten.

Die Bibliothek ist ebenfalls nicht zugänglich bzw. für die weiterhin aufrecht zu erhaltende Notbetreuung (Klasse 5 und 6) reserviert.

Der Schulweg im öffentlichen Personennahverkehr

Das Mindestabstandsgebot von 1,5 Metern kann im öffentlichen Personennahverkehr möglicherweise kurzzeitig nicht eingehalten werden. Deshalb ist dort das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung Pflicht. Die Verkehrsbetriebe haben darüber hinaus Sicherheitsregelungen getroffen, die in Bussen und Bahnen schriftlich durch Aushänge kommuniziert und einzuhalten sind.

Sollten Eltern ihre Kinder in Privat-PKW zur Schule bringen wollen, ist dies grundsätzlich möglich. Bitte beachten Sie dabei allerdings wie sonst auch, nicht unmittelbar vor oder gar auf dem Schulgelände zu halten, sondern lassen Sie Ihr Kind an sicherer Stelle etwas abseits der Zufahrten aus dem Auto steigen.

Aufgrund von Nachfragen weisen wir darauf hin, dass die Bildung von privaten Fahrgemeinschaften mit mehreren Kindern aus verschiedenen Haushalten in Privat-PKW ein Infektionsrisiko darstellt.

Ausnahmen von der Präsenzpflicht

Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt wären, werden weiter vom Präsenzunterricht nach ärztlicher Bescheinigung befreit. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.

Schülerinnen und Schüler dürfen die Schule nicht besuchen, wenn sie selbst oder ein Familienmitglied mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind oder ein entsprechender Verdacht besteht. Auch im Falle anderer möglicherweise ansteckenden Krankheiten ist derzeit ein Schulbesuch nicht möglich. Bitte wenden Sie sich in all diesen Fällen vertrauensvoll an die Klassenlehrkraft oder die Schulleitung.

Leistungsnachweise, Noten und Versetzung

Das Kultusministerium hat mitgeteilt, dass im Falle der Nichterfüllung von Versetzungsbedingungen in diesem Schuljahr trotzdem eine Aufrücken in die höhere Jahrgangsstufe erfolgt. In den Fällen, in denen der vor der Zeit der Schulschließungen gezeigte Leistungsstand der Schülerin oder des Schülers eine erfolgreiche Mitarbeit in der nächsthöheren Jahrgangsstufe nicht erwarten lässt, werden die Eltern beraten und auf die Möglichkeit der freiwilligen Wiederholung hingewiesen. Die nicht im Präsenzunterricht erbrachten Leistungen – also z.B. Aufgaben per IServ – dürfen nicht wie normaler Unterricht bewertet und in die Notenbildung einbezogen werden. Besondere Leistungen der Schülerinnen und Schüler, die während des heimischen Lernens erbracht wurden, können aber positiv in die Gesamtbetrachtung einfließen.

Ausgefallene Klassen- und Kursarbeiten werden nicht wiederholt. Die Zeugnisnote wird also auf der Grundlage der Vorleistungen vor dem 13. März, der Phase des wiederbeginnenden Präsenzunterrichts ab 18. Mai und besonders positiver Leistungen aus der Homeschooling-Phase gebildet. Aufgrund des Wechsel-Präsenzbetriebs in den Klassen 5 bis E2 ist das Schreiben gemeinsamer Leistungsnachweise nicht möglich, es können aber im Bedarfsfall andere Formen von Leistungsnachweisen mit den Lerngruppen vereinbart werden.

Ganztagsagebot

Das Ganztagsangebot kann bis auf weiteres aufgrund des Notbetriebs nicht angeboten werden.

 

Dies alles sind sehr viele Maßnahmen und Regeln, die ungewohnt und oft unangenehm sind. Andererseits ermöglichen es uns diese Auflagen, das Gesundheitsrisiko zu minimieren und uns auf diese Weise nach der langen Zeit der Schulschließung wiederzusehen. Darauf freue ich mich sehr, ebenso wie das Lehrerkollegium.

Abschließend danke ich allen Mitgliedern der Schulgemeinde – Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter –für die außerordentliche Geduld und das enorme Durchhaltevermögen in dieser besonders herausfordernden Zeit. Wir sind noch lange nicht zurück im normalen Schulbetrieb, aber wir haben schon einen beachtlichen Weg in diese Richtung gemeinsam zurückgelegt. Das stimmt mit zuversichtlich für die nächsten Schritte.

Martin Hinterlang, Schulleiter

[ Video ]

 

Weitere Informationen

Hier finden Sie die Informationen [ PDF ] und Hygiene-Tipps [ BZGA ] der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Informationen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zum Coronavirus (Stand: 17.3.2020) in verschiedenen Sprachen

[ Deutsch ] [ Arabisch ] [ Englisch ] [ Kurdisch ] [ Persisch ] [ Polnisch ] [ Russisch ] [ Türkisch ]

 

Wilhelm-von-Oranien-Schule
Jahnstraße 1
35683 Dillenburg
Telefon: 02771-8992-0
Telefax: 02771-8992-18
[ sekretariat@wvo-dbg.de ]

Schließfach mieten


20.5.2020

LK-Wahl E2

Informationen zur Wahl des Leistungskurses finden Sie [ hier ].

20.5.2020

Wahlunterricht 9-10

Hier finden Sie Informationen und Anmeldeformulare zum Wahlunterricht.  [ Link ]

15.5.2020

Infos zum Schulbetrieb ab 18.5.

Notbetriebskalender [ PDF ]
Brief des Ministers [ PDF ]
Brief an Eltern und Schüler [ PDF ]. [ test ]

29.3.2020

Anmeldung Notbetreuung

Notbetreuung Kl.5+6 [ Anmeldung ].