Navigation

WvO präsentiert sich in virtuellem Tag der offenen Tür

Aus Gründen des Infektionsschutzes können in dieser Saison keine Info-Veranstaltungen zum Schulübergang, keine Schnupperbesuche und auch keine Tage der offenen Tür stattfinden. Wie sollen sich nun die Viertklässler, Zehntklässler und deren Eltern über die weiterführende Schule informieren? Die Wilhelm-von-Oranien-Schule (WvO) lädt auf ihrer Website www.wvo-dill.de ab jetzt zu einem digitalen Rundgang durchs Gebäude mit Schulleiter Martin Hinterlang ein.

Normalerweise herrscht an einem Freitagnachmittag Ende Januar dichtes Gedränge im Dillenburger Gymnasium – beim traditionellen Tag der offenen Tür kommen viele Schüler und Eltern aus den Grund- und Mittelstufenschulen, um sich über die WvO zu informieren. Das geht nun in diesem Jahr wegen Corona nicht, die Schulaufsichtsbehörde hat solche Info-Veranstaltungen verboten; selbstverständlich.

Trotzdem müssen die nötigen Informationen und Eindrücke zur Schulwahl ja irgendwie weitergegeben werden. Die meisten Schulen greifen dabei auf ihre Website zurück, auch die WvO in Dillenburg. Deren Website wurde sowieso im November völlig neu gestaltet und präsentiert sich in frischem, für mobile Endgeräte optimiertem Design. Nun findet man im Menüpunkt „Schulübergang“ mehrere Info-Module:

Im Hauptfilm führt Oberstudiendirektor Martin Hinterlang seine Gäste durch das Schulgebäude und öffnet zahlreiche Türen, z.B. in die Bibliothek, die Mensa, in die neuen Naturwissenschaftsräume usw. Dabei erzählt er alles Wesentliche, was man über die WvO wissen muss. Weitere kurze Clips erklären speziellere Themen wie die Startprofile, die gymnasiale Oberstufe und welche Ansprechpartner zu verschiedenen Themen zur Verfügung stehen. Ein Film stellt das Ganztagsangebot vor, welches zum Schuljahr 2020/21 nochmal ausgebaut wird: Erstmals können sich Fünftklässler für eine gebundene Ganztagsklasse bewerben (mehr Infos dazu auf der Website www.wvo-dill.de).

Die Filme wurden professionell produziert und sollen auf diese Weise den unmittelbaren Eindruck, den man bei einem wirklichen Besuch des Tages der offenen Tür gehabt hätte, kompensieren.

„Es war uns wichtig, nicht nur ein paar atmosphärisch nette Bildchen zu zeigen, sondern möglichst übersichtlich und prägnant alle wichtigen Informationen rüberzubringen, die Schüler und Eltern erfahrungsgemäß interessieren,“ so Markus Hoffmann, Beauftragter der Schule für die Öffentlichkeitsarbeit. „Ich hoffe, dass uns das mit der Mischung aus Filmen, digitalen Broschüren und weiterführenden Links auf der Website gelungen ist. Selbstverständlich kann man sich aber auch telefonisch oder per Kontaktformular melden, wenn es noch Fragen gibt. Wir bieten den Eltern auf Wunsch auch eine intensivere Schullaufbahnberatung am Telefon an.“

Apropos Film: Auf der Schulwebsite findet man während der Weihnachtsferien auch einen „digitalen Jahresabschluss“, welchen die beiden Religionslehrer Judith Demmer und Jonas Seibel gemeinsam mit vielen Freiwilligen der Schulgemeinde produziert haben, alles unter dem Motto: „Wofür wir – trotz Corona – dankbar sind“. Auch diesen Einblick in den durch die Seuche etwas durchgeschüttelten Schulalltag dürfen sich die Website-Gäste gern anschauen.

2020
copyright Text: Markus Hoffmann, WvO
copyright Foto: Markus Hoffmann, WvO; Andrea Stühler, WvO
  • StudiumPlus 4c

  • ses

  • logo tsv steinbach

  • naturland lahn dill

  • beruf

  • FAZ

  • Delf Scolaire CMJN

  • Cambridge English Advanced logo

  • Telc GmbH logo

  • logo uni siegen farbig transparent

  • Jugend debattiert

  • bob

nach oben